„Hallo ich bin Lona (Bär)!

 

Ich bin als Aprilscherz 1999, als spanischer Wasserhund auf die Welt gekommen. Bis auf kleine Wehwehchen war ich immer mopsfidel. Feld, Wiese und Wald mein zu Hause.

 

Im Herbst 2013, bin ich hin und wieder beim Laufen gestolpert. Im April 2014, als ich mal wieder Herrchen einholen musste, blieb ich im Wiesengestrüpp hängen und ging seit dem meist nur auf drei Beinen. Unsere geliebten Spaziergänge konnte ich seit dem gar nicht oder nur unter Schmerzen gehen :-( .

 

Schnell stand fest, dass ein Kreuzband hinüber war :-( . Da aus Altersgründen keine OP in Frage kam, versuchten mich Herrchen und Frauchen mit Tabletten über Wasser zu halten, was aber meinen anderen Haxen und meinen Rücken vermurxte! Da kam entweder ein Hunderollstuhl :-(, die Kugel :-( oder eine REHA des kompletten Bewegungsapparates in Frage.

 

Diese REHA machte mein Frauchen bei Frau Greczmiel in Schönhausen ausfindig. Seit Oktober 2014 hat sie mir dann mit Wurst :-)) und Spucke, Schritt für Schritt die Muskulatur aufgebaut und das Laufen neu beigebracht. Es hat eine Weile gedauert, aber wenn Ihr an der Tangermünder Elbe mal wieder einen braunen Blitz gesehen habt, dann kann ich das gewesen sein.

 

Im April 2017 werde ich 18 Jahre alt!"